× DE EN

Büro für Kulturarbeit Office for cultural work
+49 (0) 89 356477240
info[at]todorow-sacher.de
Instagram
Newsletter
Impressum Imprint

arbeitet je nach Projekt mit freien Mitarbeitenden zusammen:
collaborates with specialised freelancers:


    Ines Wuttke (sie/ihr) hat Medienkunst und Szenographie in Karlsruhe sowie Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen studiert. Seit 2019 arbeitet sie in Frankfurt am Main für das Förderprogramm FLUX Netzwerk Theater und Schule, das künstlerische, partizipative Projekte in den ländlichen Räumen Hessens fördert. In ihrer freiberuflichen Tätigkeit ist sie als Theatermacherin und Kunstvermittlerin tätig und leitete u. a. das Vermittlungsprogramm des stadträumlichen Performance-Festivals Implantieren 2020 im Rhein-Main-Gebiet.

    Ihr Interesse liegt in der Konzeption partizipativer Projekte aus einer diskriminierungssensiblen, machtkritischen Perspektive. In dem von ihr mitbegründeten Label Kunst&Kuchen (2023) entwickelt sie intergenerationale und niedrigschwellige Projekte und Workshops. Aktuell befindet sie sich zudem in der Weiterbildung zur Systemischen Beraterin.


    Sparten: Intervention im Öffentlichen Raum, Performing Arts, Theater für Junges Publikum, partizipative & prozesshafte Formate


    Schwerpunkte: Partizipation & Beteiligungsprozesse, Vermittlung, Konzeption & Kuration, Coaching


    Projektbeteiligung: KunstSpielOrte



























































     

    Ines Wuttke (she/her) studied media art and scenography in Karlsruhe (2006 – 2013) and applied theater studies in Gießen (2013 – 2018). Since 2019, she has been working in Frankfurt am Main for the FLUX Network Theatre and School funding program, which promotes artistic, participatory projects in rural areas of Hesse. In her freelance work, she works as a theater maker and art mediator and, among other things, led the mediation program of the urban performance festival Implantieren 2020 in the Rhine-Main area.
    Her interest lies in the conception of participatory projects from a discrimination-sensitive, power-critical perspective. In the label Kunst&Kuchen (2023), which she co-founded, she develops intergenerational, participatory projects and workshops with senior citizens. She is currently undergoing further training to become a systemic consultant.

     

    Fields: Intervention in public space, performing arts, theater for young audiences, participatory & process-based formats

     

    Main focus: Participation & participatory processes, mediation, conception & curation, coaching

     

    Project participation: KunstSpielOrte

     


    Während ihres Bachelorstudiums in Germanistik und Geschichte an der Universität Basel absolvierte Orina Vogt (sie/ihr)  mehrere Hospitanzen in der Regie und Dramaturgie am Theater Basel, u. a. bei WOYZECK (2017, Regie: Ulrich Rasche) und PÉLLÉAS ET MÉLISANDE (2018, Regie: Barbora Horáková Joly). Seit 2021 studiert sie im Master Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding in München, wo sie als Produktionsdramaturgin bereits mehrere Regieprojekte betreute. Des Weiteren war sie im Kurationsteam des internationalen Theaterfestivals UWE:festival (2023) aktiv und unterstützte als Mitarbeiterin die Presseabteilung der Theaterakademie. Ihr Masterstudium schließt Orina voraussichtlich im Februar 2024 ab.


    Schwerpunkte: Textredaktion, Lektorat, Pressearbeit


    Projektbeteiligung: SPIELART Theaterfestival, KunstSpielOrte



























































    During her Bachelor’s degree in German Studies and History at the University of Basel, Orina Vogt (she/her) completed several internships in directing and dramaturgy at Theater Basel, including WOYZECK (2017, directed by Ulrich Rasche) and PÉLLÉAS ET MÉLISANDE (2018, directed by Barbora Horáková Joly). Since 2021, she has been studying dramaturgy at the Theaterakademie August Everding in Munich, where she has already supervised several directing projects as a production dramaturg. She was also active in the curation team of the international theater festival UWE:festival (2023) and supported the press department of the Theaterakademie. Orina is expected to complete her Master’s degree in February 2024.

     

    Fields: Theatre, Performance

     

    Main focus: Text editing, proofreading, press relations

     

    Project participation: SPIELART Theaterfestival, KunstSpielOrte

     


    Neben seinem Studium der Literaturwissenschaft und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München war Luis Argauer (er/ihm) als Redaktionsassistent beim Bayerischen Rundfunk tätig. Später vertiefte er sein fachliches Wissen in der Praxis, etwa als Programmassistenz beim Medienfestival Seriencamp 2021 in München oder als Teamassistent bei der Münchner PR-Agentur  Ophelias Culture PR (2022/23). Dort betreute er u. a. die Opéra Royal de Wallonie-Liège sowie Klassik am Odeonsplatz. Im Jahr 2021 unterstützte er die Design und Fotografie Agentur Gerbert & Dürst in der Projektplanung und -durchführung sowie in der Erstellung eines Onlineshops. Kunst und Musik zu kommunizieren ist für ihn ein Erklären und Teilen einer ureigenen Faszination für die verschiedenen künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten der Welt.


    Sparten: Musik (klassisch & zeitgenössisch), Literatur, Film, Bildende Kunst


    Schwerpunkte: Pressearbeit, Content-Management/Webseitenpflege, Textredaktion


    Projektbeteiligung: SPIELART Theaterfestival, KunstSpielOrte



























































    While studying literature and philosophy at the Ludwig-Maximilians-Universität in Munich, Luis Argauer (he/him) worked as an editorial assistant at Bayerischer Rundfunk. He later deepened his professional knowledge in practice, for example as a programme assistant at the 2021 Seriencamp media festival in Munich or as a team assistant at the Munich PR agency Ophelias Culture PR ( 2022/23). His projects there included the Opéra Royal de Wallonie-Liège and Klassik am Odeonsplatz, among others. In 2021, he assisted the design and photography agency Gerbert & Dürst in the planning and implementation of projects and the creation of an online shop. For him, communicating art and music is about explaining and sharing a fascination for the world’s diverse artistic expressions.

     

    Fields: Music (classical & contemporary), literature, film, visual arts

     

    Main focus: Press relations, content management/website maintenance, text editing

     

    Project participation: SPIELART Theatre Festival

     


    Als Schauspielerin, Performerin, Produktionsleiterin & Content Creator arbeitet Anna Júlia Amaral (sie/ihr) zwischen Brasilien, Spanien & Deutschland sowohl allein als auch mit anderen Kollektiven & Künstler*innen. Sie studierte im Master Szenische Forschung an der Ruhr-Universität-Bochum und ist seither freiberuflich in der freien Theaterszene tätig. Sie ist Gründerin der Plattform DESVIO SÜD für in Europa lebende, lateinamerikanische Künstler*innen und Teil der Performancekollektive dorisdean (seit 2017) und notsopretty (seit 2018). Anna Júlia Amaral interessiert sich für eine Perspektive auf die Konstruktion von Identität, den Körper und lateinamerikanische Dekolonialismen in Europa und ist immer auf der Suche nach einer interdisziplinären Arbeit und nach verschiedenen Arten, das künstlerische Schaffen zu betrachten und zu erleben. 


    Schwerpunkte: Social Media Management, Content Creator


    Projektbeteiligung: Muffatwerk, Akademie der Künste der Welt, FAVORITEN Festival, SPIELART Theaterfestival





























































    As an actress, performer, production manager & content creator, Anna Júlia Amaral (she/her) works between Brazil, Spain & Germany both alone and with other collectives & artists. She studied Scenic Research at the Ruhr-Universität-Bochum and has been working freelance in the independent theater scene ever since.

    She is the founder of the platform DESVIO SÜD for Latin American artists living in Europe and part of the performance collectives dorisdean (since 2017) and notsopretty (since 2018). Anna Júlia Amaral is interested in a perspective on the construction of identity, the body and Latin American decolonialisms in Europe and is always looking for an interdisciplinary work and different ways of looking at and experiencing artistic creation.

     

    Main focus:: Social media management, content creator

     

    Project participation: Muffatwerk, Akademie der Künste der Welt, FAVORITEN Festival, SPIELART Theaterfestival

Büro für Kulturarbeit Office for cultural work
+49 (0) 89 356477240
info@todorow-sacher.de
Instagram
Newsletter
ImpressumImprint







Todorow & Sacher GbR
Design & Code: Elias Osiander
Typeface: Erkin Karamemet
Verantwortlich für den Inhalt nach §55 Abs. 2 RStV:
Bojena Todorow & Mira Sacher
Enzenspergerstr. 5
81669 München, +49 (0) 89 356477240
info@todorow-sacher.de


Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen. Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen. Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


ist ein freies Kulturbüro mit Sitz in München, das europaweit tätig ist.
is an independent cultural office based in Munich, active throughout Europe.

begreift jedes Projekt als Prozess und begleitet es individuell.

understands each project as a process and supports it individually.


2022 von Bojena Todorow und Mira Sacher gegründet, ×

Bojena Todorow (sie/ihr) ist als freie Kulturarbeiterin in München tätig und hat einen kleinen Sohn. Nach einem Germanistik- und Philosophiestudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie der Université Paris Ouest Nanterre La Défense hospitierte sie im Bereich Dramaturgie an der Staatsoper Unter den Linden Berlin (2011) und war anschließend bei den Musikfestivals Dresdner Musikfestspiele (2013) und Heidelberger Frühling (2013/14) in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt. Als Referentin für Kommunikation und Marketing des Wissenschaftsverlags edition text+kritik (2016/18) betreute sie Publikationen aus den Bereichen Literatur-, Film- und Musikwissenschaft. Seit 2019 unterstützt Bojena Künstler*innen und Kulturinstitutionen verschiedener Sparten im Organisieren, Formulieren, Finanzieren, Werben, Netzwerken u.v.m.

 

Schwerpunkte: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Textredaktion, Lektorat, Fördermittelberatung

 

Sparten: Performing Arts, Musik, Musiktheater, Sound Art, Media Art

×

Mira Sacher (sie/ihr) arbeitet als Kunstlehrerin und freie Kultur- & Social Media Managerin in München und hat eine kleine Tochter. Nach ihrem Kunstvermittlungsstudium in Wien und Marseille mit dem Schwerpunkt Modetheorie, volontierte sie an der PLATFORM München (2016/17) in den Bereichen Kuration und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Im Kollektiv leitete sie ‘chantall’, ein Offspace-Waschhaus in München (2017), wo sie u.a. Ausstellungen und Konzerte realisierte. Im selben Jahr organisierte sie mit Laura Lang den ersten Münchner Edit-a-thon im Rahmen der Initiative ART+FEMINISM und in diesem Zusammenhang weitere feministische Festivals mit Workshops, Performances und Gesprächen zum Thema ‘Sichtbarkeit weiblicher* Kulturschaffender’ im Lenbachhaus München (2018/19) und auf dem Zündfunk Netzkongress (2019). Seit 2017 unterstützt Mira Kunst- und Kulturprojekte wie Z COMMON GROUND, GNOTHI Kollektiv oder Edition Taube im Formulieren, Layouten, Posten, Organisieren, Werben, u.v.m.

 

Schwerpunkte: Textredaktion, Layout, Social Media, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Sparten: Bildende Kunst, Performing Arts, Media Art

versteht sich das Büro als Partnerin aller frei produzierenden Künste. Getragen von dem Gedanken des kollektiven Arbeitens können alle ihre Erfahrung, ihr Handwerk und ihre Kreativität einbringen. In der Auswahl unserer Projekte legen wir Wert auf ein Bewusstsein für diverse Teambesetzungen, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, inklusive Sprache und faire Bezahlung.

 

Todorow & Sacher ist Mitglied im Verband der Freien Darstellenden Künste Bayern e.V. sowie im Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e.V.

Founded in 2022 by Bojena Todorow and Mira Sacher, ×

Bojena Todorow (she/her) is as a freelance cultural worker in Munich and mother of a baby boy. After studying literature and philosophy in Munich and Paris, she interned in dramaturgy at the Staatsoper Unter den Linden Berlin (2011) and subsequently worked in press and public relations at the music festivals Dresdner Musikfestspiele (2013) and Heidelberger Frühling. As communications and marketing officer at the academic publishing house edition text+kritik (2016/18), she handled publications in the fields of literature, film and musicology. Since 2019, Bojena has been supporting artists of various disciplines in organising, editing, financing, promoting, networking and much more.

 

Main areas: press & public relations, copy editing, funding

 

Genres: Performing Arts, Music, Opera, Sound Art, Media Art

×

Mira Sacher (she/her) works as an art teacher and freelance culture & social media manager in Munich and is mother of a baby girl. After studying art education in Vienna and Marseille with fashion theory as a main subject, she volunteered at PLATFORM Munich (2016/17) in the areas of curation and press and public relations. As part of a collective, she managed ‚chantall‘, an offspace washhouse in Munich (2017), where she conducted exhibitions and concerts. In the same year, she organised the first Munich edit-a-thon with Laura Lang as part of the ART+FEMINISM initiative., in line with this, she arranged further feminist festivals including workshops, performances and talks on the topic of ‚visibility of female cultural creators‘ at the Lenbachhaus Munich (2018/19) and at the Zündfunk Netzkongress (2019). Since 2017, Mira has been supporting art and cultural projects such as Z COMMON GROUND, GNOTHI Collective and Edition Taube in wording, layouting, posting, organising, advertising and much more.

 

Main areas: editing, layout, social media, press and public relations

 

Genres: Visual Arts, Performing Arts, Media Art

the office acts as a partner of all independently producing arts. Carried by the idea of collective, appreciative work, everyone can contribute their experience, craft and creativity. Thus, in the selection of our projects and collaborations, we emphasise an awareness of diverse team compositions, work-life balance, inclusive language and fair remuneration.

 

Todorow & Sacher is a member of Verband der Freien Darstellenden Künste Bayern e.V. and Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren e.V.


×

Bojena Todorow (sie/ihr) ist als freie Kulturarbeiterin in München tätig und hat einen kleinen Sohn. Nach einem Germanistik- und Philosophiestudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie der Université Paris Ouest Nanterre La Défense hospitierte sie im Bereich Dramaturgie an der Staatsoper Unter den Linden Berlin (2011) und war anschließend bei den Musikfestivals Dresdner Musikfestspiele (2013) und Heidelberger Frühling (2013/14) in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt. Als Referentin für Kommunikation und Marketing des Wissenschaftsverlags edition text+kritik (2016/18) betreute sie Publikationen aus den Bereichen Literatur-, Film- und Musikwissenschaft. Seit 2019 unterstützt Bojena Künstler*innen und Kulturinstitutionen verschiedener Sparten im Organisieren, Formulieren, Finanzieren, Werben, Netzwerken u.v.m.

 

Schwerpunkte: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Textredaktion, Lektorat, Fördermittelberatung

 

Sparten: Performing Arts, Musik, Musiktheater, Sound Art, Media Art


×

Bojena Todorow (she/her) is as a freelance cultural worker in Munich and mother of a baby boy. After studying literature and philosophy in Munich and Paris, she interned in dramaturgy at the Staatsoper Unter den Linden Berlin (2011) and subsequently worked in press and public relations at the music festivals Dresdner Musikfestspiele (2013) and Heidelberger Frühling. As communications and marketing officer at the academic publishing house edition text+kritik (2016/18), she handled publications in the fields of literature, film and musicology. Since 2019, Bojena has been supporting artists of various disciplines in organising, editing, financing, promoting, networking and much more.

 

Main areas: press & public relations, copy editing, funding

 

Genres: Performing Arts, Music, Opera, Sound Art, Media Art





































×

Mira Sacher (sie/ihr) arbeitet als Kunstlehrerin und freie Kultur- & Social Media Managerin in München und hat eine kleine Tochter. Nach ihrem Kunstvermittlungsstudium in Wien und Marseille mit dem Schwerpunkt Modetheorie, volontierte sie an der PLATFORM München (2016/17) in den Bereichen Kuration und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Im Kollektiv leitete sie ‘chantall’, ein Offspace-Waschhaus in München (2017), wo sie u.a. Ausstellungen und Konzerte realisierte. Im selben Jahr organisierte sie mit Laura Lang den ersten Münchner Edit-a-thon im Rahmen der Initiative ART+FEMINISM und in diesem Zusammenhang weitere feministische Festivals mit Workshops, Performances und Gesprächen zum Thema ‘Sichtbarkeit weiblicher* Kulturschaffender’ im Lenbachhaus München (2018/19) und auf dem Zündfunk Netzkongress (2019). Seit 2017 unterstützt Mira Kunst- und Kulturprojekte wie Z COMMON GROUND, GNOTHI Kollektiv oder Edition Taube im Formulieren, Layouten, Posten, Organisieren, Werben, u.v.m.

 

Schwerpunkte: Textredaktion, Layout, Social Media, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Sparten: Bildende Kunst, Performing Arts, Media Art


×

Mira Sacher (she/her) works as an art teacher and freelance culture & social media manager in Munich and is mother of a baby girl. After studying art education in Vienna and Marseille with fashion theory as a main subject, she volunteered at PLATFORM Munich (2016/17) in the areas of curation and press and public relations. As part of a collective, she managed ‚chantall‘, an offspace washhouse in Munich (2017), where she conducted exhibitions and concerts. In the same year, she organised the first Munich edit-a-thon with Laura Lang as part of the ART+FEMINISM initiative., in line with this, she arranged further feminist festivals including workshops, performances and talks on the topic of ‚visibility of female cultural creators‘ at the Lenbachhaus Munich (2018/19) and at the Zündfunk Netzkongress (2019). Since 2017, Mira has been supporting art and cultural projects such as Z COMMON GROUND, GNOTHI Collective and Edition Taube in wording, layouting, posting, organising, advertising and much more.

 

Main areas: editing, layout, social media, press and public relations

 

Genres: Visual Arts, Performing Arts, Media Art




































bietet professionelle Unterstützung in den Bereichen:
offers professional support in the areas of:

  • Presse & Öffentlichkeitsarbeit
    Press & Public Relations
  • Social Media
    Social Media
  • Textkonzeption & Redaktion
    Text conception & editing
  • Text- & Bildgestaltung
    Text & image design
  • Förderberatung & Antragscheck
    Funding advice & application check


Kooperationen und Medienpartnerschaften sowie der direkte Austausch mit Akteuren aus Kulturpolitik und Zivilgesellschaft sind die Basis für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit. Newsletter, Pressemitteilungen und eine stimmige Social Media Strategie gehören ebenfalls dazu.

Cooperation and media partnerships as well as direct exchange with stakeholders from cultural policy and civil society are the basis for successful public relations work. Newsletters, press releases and a coherent social media strategy are also part of this.

Wir entwickeln gemeinsam mit dem*der Auftraggeber*in bzw. dem*der Künstler*in eine passende Social Media Strategie, erstellen ein stimmiges Layout und legen Templates zur unkomplizierten Weiterverwendung an. Bei Bedarf übernehmen wir auch die Betreuung der Social Media Kanäle, vom Entwurf eines monatlichen Redaktionsplans bis hin zur Erstellung des benötigten Contents (Grafiken, Fotos, Videos etc.) sowie das Content Management.

Together with the client or artist, we develop a suitable social media strategy, create a coherent layout and create templates for easy reuse. If required, we can also manage the social media channels, from drafting a monthly editorial plan to creating the necessary content (graphics, photos, videos, etc.) and content management.

Auf Basis individueller Konzeptionsgespräche erstellen wir projektbezogene Texte: Werktexte, Antragstexte, Pressetexte, Programmhefttexte, Website-Texte u. v. m. Die formale und inhaltliche Prüfung sind feste Bestandteile jeder Textarbeit.

We create project-related texts on the basis of individual conceptual discussions: Work texts, proposal texts, press texts, program booklet texts, website texts and much more. Formal and content-related checks are an integral part of every text.

Für die ansprechende Darstellung des jeweiligen Projekts entwerfen wir ein ausdrucksstarkes Layout. Das beinhaltet die Gestaltung analoger und digitaler Produkte (Poster, Flyer, Social Media Posts etc.) wie auch die Präsentation künstlerischer Projekte bzw. der künstlerischen Arbeit als digitales (One-Pager) oder analoges Portfolio.

We design an expressive layout for the appealing presentation of the respective project. This includes the design of analog and digital products (posters, flyers, social media posts, etc.) as well as the presentation of artistic projects or the artistic work as a digital (one-pager) or analog portfolio.

Der künstlerischen Sparte und inhaltlichen Ausrichtung entsprechend, unterstützen wir bei der Suche nach passenden Fördermaßnahmen auf Bezirks-, Landes-, Bundes- und EU-Ebene, inkl. Ansprechpartner*innen, Fristen, Förderfähigkeit, Voraussetzungen und mehr. Wir prüfen auch bereits bestehende Anträge auf formale Kriterien und Stringenz und machen ggf. Optimierungsvorschläge.

Depending on the artistic field and content orientation, we provide support in the search for suitable funding measures at district, state, federal and EU level, including contact persons, deadlines, eligibility, requirements and more. We also check existing applications for formal criteria and stringency and make suggestions for optimization if necessary.
richtet sich an Kulturschaffende, Festivals und Kulturinstitutionen.
is aimed at cultural professionals, festivals and cultural institutions.


    Werkleitz Festival

    Medienkunstfestival | 18.06. – 04.07.2021 | Halle


    Das Werkleitz Festival 2021 war Korrespondenzstandort der Ars Electronica und präsentierte die virtuelle Abschlussausstellung von 44 Arbeiten der EMAP Stipendiat*innen (2018 – 2021). Vorträge, Filme und Podcasts untersuchten, welche Impulse die Kunst in Zeiten globaler Transformation für die gesellschaftlichen, ökologischen und technologischen Verhältnisse der Zukunft geben kann.


    Mehr


    Werkleitz Festival

    Media art festival | 18.06. – 12.09.2021 | Halle

     

    The Werkleitz Festival 2021 was a correspondence location of Ars Electronica and presented the virtual final exhibition of 44 works produced by the EMAP grant recipients (2018 – 2021). Lectures, films and podcasts examined the impulses that art can provide for the social, ecological and technological dynamics of the future in an age of global transformation.

     

    More

     


    Maximilian Prüfer

    Bildender Künstler | Augsburg


    Die Arbeiten von Maximilian Prüfer berühren Kunst und Naturwissenschaft gleichermaßen und werfen sozialphilosophische und gesellschaftspolitische Fragen auf. Mit dem eigens entwickelten Verfahren der „Naturantypie“ zeichnet der 1986 in Weilheim geborene Künstler die Bewegungen und das Verhalten von Insekten auf und macht so die Wege von Ameisenkolonien, die Spuren von Schnecken oder die Flügelschläge von Faltern sichtbar.


    Mehr


    Maximilian Prüfer

    Visual artist | Augsburg

    Maximilian Prüfer’s works touch both art and natural science and raise socio-philosophical and socio-political questions. The artist, who was born in Weilheim in 1986, records the movements and behavior of insects using the specially developed method of „Naturantypie“ and thus visualizes the paths of ant colonies, the tracks of snails or the flapping wings of butterflies.

    More


    Der Greif

    Organisation für zeitgenössische Fotografie | München


    Seit 2008 beschäftigt sich Der Greif mit Themen wie der veränderten Wahrnehmung von Urheberschaft, De- und Rekontextualisierung von Bildern, Aneignung sowie künstlerischen Ansätzen für Fotoarchive und Remix-Kultur und bietet eine Plattform für eine Vielzahl von Künstler*innen und ihre Arbeiten.


    Mehr


    Der Greif

    Organisation for contemporary photography | Munich

     

    Since 2008, Der Greif has engaged with topics like changing authorship perceptions, image de- and re-contextualization, appropriation, and artistic approaches to photographic archives and remix culture and provides a platform and visibility for a range of practitioners and their works.

     

    More

     


    Angela Aux

    „Introduction to the Future Self“ | transmediale Erzählung | München


    Der multimediale Konzertabend von Angela Aux basiert auf seiner Science-Fiction-Erzählung „Nach dem Ende der Zeit“ und wurde am 8. Dezember 2021 in den Münchner Kammerspielen uraufgeführt. Inspiriert von Rosi Braidotti, James Lovelock und Donna Haraway, erzählt Florian Kreier aka Angela Aux von Superintelligenzen und synthetischen Paralleluniversen.


    Mehr


    Angela Aux

    „Introduction to the Future Self“ | transmedial narrative | Munich

     

    This multimedia concert is based on the sci-fi narrative “Nach dem Ende der Zeit” by Angela Aux and premiered at Münchner Kammerspiele on December 8th, 2021. Inspired by Rosi Braidotti, James Lovelock and Donna Haraway, Florian Kreier aka Angela Aux tells of super intelligences and synthetic parallel universes.

     

    More


    Curated By GIRLS

    Kunstplattform für weibliche & nicht-binäre Künstler*innen | Lissabon


    Seit 2016 widmet sich das Projekt um die französische Kuratorin Laetitia Duveau der Förderung von Vielfalt und Gleichberechtigung durch Kunst: Um Stigmata rund um Weiblichkeit und Nicht-Binarität zu hinterfragen, wird eine „neue Weiblichkeit“ gezeigt, die Inklusivität in einen männlich dominierten Alltag bringt.


    Mehr


    Curated By GIRLS

    Art platform for female & non-binary artists | curator Laetitia Duveau | Lisbon

    Since 2016, French curator Laetitia Duveau’s project has been dedicated to promoting diversity and equality through art: In order to challenge stigmas surrounding womanhood and non-binarity, it aims to destabilize the norm by showing a “new femininity” and to bring inclusivity to a male-dominated space.

    More


    NPN Joint Adventures

    Förderprogramm | Tanz, Performance, Theater | München


    1990 von Walter Heun gegründet, agiert der national und international tätige Veranstalter aus München im Bereich des zeitgenössischen Tanzes an der Schnittstelle zu anderen Kunstdisziplinen. Mit dem Programm NATIONALES PERFORMANCE NETZ soll der Austausch und die Verbreitung von zeitgenössischem Tanz und Theater innerhalb Deutschlands gefördert sowie Anreize für eine stärkere (inter-)nationale Rotation existierender und neuer Produktionen geschaffen werden.


    Mehr


    NPN Joint Adventures

    Funding programme | dance, performance, theatre | Munich
     

    Founded in 1990 by Walter Heun, the nationally and internationally active promoter from Munich operates in the field of contemporary dance at the intersection of other art disciplines. The NATIONAL PERFORMANCE NETWORK programme aims to support the exchange and distribution of contemporary dance and theatre within Germany and to create impulses for a stronger (inter)national circulation of existing and new productions.
     
    More


    SVS Collisions

    Artist Residency & Festival von Beni Brachtel | Sound & Mixed Media Art | München


    Im Sommer 2021 brachte SVS Künstler*innen und Physiker*innen zusammen, um interdisziplinäre Experimente zu fördern. Im Laboratorio subterraneo de Canfranc entstanden künstlerische Formate, die beide Welten verbinden. 2022 wurden diese Arbeiten beim Festival SVS Collision im Muffatwerk München präsentiert, inklusive Musikprogramm, Live-Performances und DJ-Sets.


    Mehr


    SVS Collisions

    residency & festival by Beni Brachtel | Sound & Mixed Media Art | Munich

    In summer 2021, SVS brought together artists and physicists to promote interdisciplinary experiments. In the Laboratorio subterraneo de Canfranc, artistic formats were created that combine both worlds. In 2022, these works were presented at the SVS Collision festival at Muffatwerk Munich, including concerts, live performances and DJ sets.

    More


    Favoriten Festival

    Theaterfestival | 15. – 25.09.2022 | Dortmund & digital


    Das  Theater-, Tanz- und Performancefestival der Freien Szene Nordrhein-Westfalens ist eines der ältesten Festivals der Freien Darstellenden Künste in Deutschland und richtet sich gleichermaßen an die Menschen in der Stadt und Region wie an ein bundesweites und internationales (Fach)Publikum.


    Mehr


    Favoriten Festival

    Theatre Festival | 15. – 25.09.2022 | Dortmund & digital

    The theatre, dance and performance festival of the independent scene in North Rhine-Westphalia is one of the oldest festivals of the independent performing arts in Germany and is aimed at people in the city and region as well as a national and international (professional) audience.

    More


    KulturKolchose Lehsten e.V.

    Kulturverein | Artist Residency | Mecklenburger Seenplatte


    Der KulturKolchose Lehsten e.V. wurde im März 2020 von vier Theaterschaffenden und einer Sozialwissenschaftlerin gegründet, um die stillgelegte Büdnereianlage, 150 Kilometer nördlich von Berlin, in einen kreativen Begegnungsort zu transformieren. Auf zwei Hektar finden Kunst- und Kulturschaffende Arbeitsräume und Freiflächen zur Entwicklung und Umsetzung ihrer Ideen.


    Mehr


    KulturKolchose Lehsten e.V.

    Cultural association | artist residency | Mecklenburg Lake District

     

    KulturKolchose Lehsten e.V. was founded in March 2020 by four theatre professionals and a social scientist to transform the former Büdnerei complex, 150 kilometres north of Berlin, into a creative venue. On two hectares, artists and cultural practitioners will find workspaces and outdoor areas to develop and realise their ideas.

     

    More


    Kulturreferat der Stadt München

    „KunstSpielOrte“ Messestadt Riem 2024


    Gemeinsam mit Menschen vor Ort in der Messestadt Riem realisieren Kunst- und Kulturschaffende unterschiedlichste Ideen. Die Projekte repräsentieren eine breite Palette gestalterischer Ausdrucksformen und bieten verschiedene Zugänge zum Thema Kunst und Spiel.


    Mehr


    Kulturreferat der Stadt München

    Together with local people in Messestadt Riem in the east of Munich, artists and cultural practitioners realise a wide variety of ideas. The projects represent a wide range of creative forms of expression and offer different approaches to the subject of art and play.

     

    More


    Verband Freie Darstellende Künste Bayern

    Förderpaket Freie Kunst | Freie Szene | Bayern


    Der vfdkb ist die Interessenvertretung der professionellen Freien Darstellenden Künste in Bayern gegenüber Politik, Verwaltung und Medien. Seit 2022 vergibt der Verband Prozess-, Wiederaufnahme-, Struktur- und Koproduktionsförderungen aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst.


    Mehr


    Verband Freie Darstellende Künste Bayern

    Funding programme | Theatre | Performance

    The vfdkb represents the interests of the professional independent performing arts in Bavaria in politics, administration and the media. Since 2022, it has been providing process, revival, structural and co-production funding from the Bavarian State Ministry of Science and the Arts.

    More


    Muffatwerk

    Kulturort | Konzerte, Tanz, Performance | München


    Das Muffatwerk ist ein internationaler Kunst- und Kulturtreffpunkt mit einem vielfältigen Programm, das eine zukunftsorientierte und urbane Gegenwartskultur repräsentiert. Es dient als Plattform für Festivals wie Spielart, Dance, Tanzwerkstatt Europa, musica viva, u. a. Zudem unterstützt es die lokale Performanceszene durch Produktionsbeteiligungen und Auftrittsmöglichkeiten.


    Mehr


    Muffatwerk

    Culture venue | concerts, dance, performance | Munich

    The Muffatwerk is an international art and culture venue with a diverse programme that represents a future-oriented and urban contemporary culture. It also serves as a platform for festivals such as Spielart, Dance, Tanzwerkstatt Europa, musica viva and others. In addition, it supports the local performance scene through production participation and performance opportunities.

    More


    Akademie der Künste der Welt

    Internationale Plattform für zeitgenössische Kunst | Köln


    Mit ihrem Programm befördert die Akademie der Künste der Welt (ADKDW) ein kritisches Verständnis der Künste und will die gegenwärtigen Bedingungen der Kulturgeschichte und kulturellen Produktion neu denken. Vor diesem Hintergrund organisiert sie Veranstaltungen und Ausstellungen und initiiert Recherche- und Studienprojekte.


    Mehr



    Akademie der Künste der Welt

    international platform for contemporary art | Cologne

     

    Through its program, ADKDW promotes a critical understanding of the arts and aims to rethink the contemporary conditions of cultural history and cultural production. With this in mind, ADKDW organizes events and exhibitions and initiates research and study projects.

     

    More


    SPIELART Theaterfestival

    Theaterfestival | 20.10. – 04.11.2023| München


    SPIELART versammelt neue Ästhetiken, zukunftsweisende Formate und wichtige politische Perspektiven in München. In bislang 15 Festivalausgaben wurden bei SPIELART mehr als 500 Inszenierungen, Performances, Lectures und Installationen gezeigt – viele davon als deutsche Erst- oder Uraufführungen.


    Mehr





























































    SPIELART Theaterfestival

    Theatre Festival | 20.10. – 04.11.2023 | Munich

     

    SPIELART gathers new aesthetics, forward-thinking formats, and important political perspectives in Munich. SPIELART has, in its 15 editions thus far, presented more than 500 stagings, performances, lectures, and installations – many of those were the German or even overall premieres.

     

    More